Hinweis zu Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen siehe Datenschutz.

Mehr als Pumpen

my image

Aktuelles

Biral Umwälzpumpen – Bestnoten der Stiftung Warentest

16.08.2018

 

«Das Testergebnis spricht fürs Modernisieren», bilanziert die Stiftung Warentest in ihrem Bericht. Gegenüber einer alten Pumpe aus dem Jahr 1990 verbrauche eine hocheffiziente Heizungsumwälzpumpe wie die Biral Premiumpumpe PrimAX 25-4 180 RED mehr als 80 Prozent weniger Energie.

Testresultat: SEHR GUT (1,5)
Die Premiumpumpe Biral PrimAX 25-4 180 RED überzeugte im Test und erreichte das Prädikat «sehr gut». Geprüft wurden die Kriterien Verarbeitung und Konstruktion, Inbetriebnahme, Energieeffizienz und Deklaration.  

Die PrimAX überzeugt in allen Bereichen
Biral zeigt sich sehr erfreut über die Bestnoten der Stiftung Warentest. «Die PrimAX gehörte von Beginn weg zu den Klassenbesten», freut sich Unternehmenssprecher Reto Gempeler. Sie sei nicht nur mit Blick auf ihre überdurchschnittliche Energieeffizienz «ein top Produkt», sondern auch dank der einheitlichen Biral-Bedienphilosophie und dank nützlicher Zusatzfunktionen wie des Durchflussindikators und des Deblockiersystems. «Eisen- oder andere magnetische Partikel werden von der Magnetit beständigen Keramikwelle nicht angezogen und verringern die Gefahr des Blockierens», erklärt Reto Gempeler als weiteres Argument.

Schnellste Amortisation

Während eine Standardpumpe aus dem Jahr 1990 Energiekosten von 62 Euro für 221 kWh pro Jahr generiert, befördert eine moderne Hochleistungspumpe das Heizungsmedium für weniger als 10 Euro pro Jahr. Eine neue Biral Premium Hochleistungspumpe wäre somit in weniger als fünf Jahren amortisiert.

Förderprogramm: Pumpe auswechseln und profitieren.
Da mit einer PrimAX Premium Pumpe sogar bis zu 90% weniger Energie verbraucht werden, profitieren Biral Kunden zudem vom aktuellen staatlichen Förderprogramm des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) .

Bis zu 30% Fördergelder für Pumpe und Dienstleistungen
Das neue Förderprogramm liefert wichtige Anreize zur Erhöhung der Sanierungsquote: Mit bis zu 30 Prozent bezuschusst der Staat den Austausch von mindestens zwei Jahre alten Heizungspumpen durch Hocheffizienzpumpen. Auch bei der Optimierung der Heizungsanlage durch den hydraulischen Abgleich und beim Austausch veralteter Regelungstechnik, also zum Beispiel der Thermostatventile, winkt dem Hausbesitzer eine Kostenerstattung von 30 Prozent. Energiesparende Technologien wie moderne Pufferspeicher oder Strangventile sowie intelligente Regelungen und die optimale Einstellung des Heizkessels werden zu gleichen Bedingungen gefördert. Weitere Informationen: www.biral-austausch.de